Förderverein Plesseturm sucht weitere Unterstützer

Aus alten Tagen – Die Entstehung des Plesseturms
28. August 2019

Im Rahmen des diesjährigen 451. Wanfrieder Vogelschießens hat der Förderverein „Plesseturm“ ein für alle gut sichtbares Spendenbarometer am Rathaus angebracht. Dieses stellt den aktuellen Geldbetrag dar, den der Förderverein zwischenzeitlich für die Sanierung des 55 Jahre alten Holzturms gesammelt hat.

Geht es nach dem Willen der mittlerweile über 90 Mitglieder des Vereins soll das Wanfrieder Wahrzeichen auf 479 m Höhe baldmöglichst saniert, erhalten und wieder begehbar werden. Dafür sind Gesamtkosten in Höhe von 120.000 € kalkuliert. Aktuell hat der Verein 30.000 € an Guthaben, darunter knapp 21.000 € aus dem Stufenverkauf, den die Stadt Wanfried organisiert hat. Mit dem Spendenbarometer möchte der Verein transparent den aktuellen Kontostand mitteilen und zudem die Spendenbereitschaft ankurbeln und/oder neue Mitglieder für den Verein gewinnen. „Verteilen wir die Sanierungskosten auf viele Schultern, kommen wir schneller zum Ziel“, so Vorsitzender Uwe Roth, der zusammen mit Bürgermeister Wilhelm Gebhard und dem gesamten Vorstand hofft, dass die Sanierung innerhalb der nächsten zwei Jahre beginnen kann. Ebenfalls mit auf dem Bild ist Tischlermeister Daniel Krüger (3.v.l.), der das Spendenbarometer unentgeltlich angefertigt hat, wofür ihm der Vorstand sehr dankbar ist. Uwe Roth appelliert an alle Menschen, denen der Plesseturm viel bedeutet, den Verein in seinem Ziel zu unterstützen.

„Nur gemeinsam sind wir stark und können unser Ziel erreichen“, so Uwe Roth  abschließend. Die Kontoverbindung des Vereins lautet: Förderverein Plesseturm e.V. IBAN: DE05 5225 0030 0005 0040 07, Sparkasse Werra-Meißner, BIC: HELADEF1ESW – Wer sich für eine Mitgliedschaft im Förderverein interessiert, findet das Antragsformular auf www.plesseturm.de . Sobald sich der Kontostand geändert hat, wird das Spendenbarometer entsprechend angepasst.